Ketorol mit Alkohol: Kompatibilität, Folgen, ob es möglich ist zu kombinieren

Zur Inkompatibilität von synthetischen Drogen mit Alkohol und gesagt und viel geschrieben. Dennoch haben Patienten immer Zweifel an der Interaktion des einen oder anderen populären Medikaments mit dem Konsum von Alkohol. Besonders häufig treten solche Fragen im Zusammenhang mit der Verwendung von Analgetika auf.

Ketorol

Ketorol ist heute ein beliebtes anästhetisches und nichtsteroidales entzündungshemmendes Medikament. Neben der ausgeprägten analgetischen Wirkung hat Ketorol eine geringe antipyretische Wirkung und beseitigt wirksam entzündliche Prozesse. Ketorol macht nicht süchtig, obwohl der Betäubungsgrad einer solchen narkotischen Substanz wie Morphin nicht unterlegen ist. Darüber hinaus wirkt das Medikament nicht als Beruhigungsmittel oder Antidepressivum.

Ketorol ist für die Linderung von Schmerzsyndrom unter den folgenden Bedingungen gut etabliert:

  • Trauma;
  • von Migräne;
  • Menstruationsschmerzen;
  • Zahnschmerzen;
  • postoperative Bedingungen;
  • onkologischer Schmerz;
  • Entzug des Schmerzsyndroms mit Alkoholentzug;
  • Radikulopathie.

Das Medikament in Tabletten wird für leichte Schmerzen verwendet, mit starken und moderaten Schmerzsyndrom Ketorol wird in Ampullen verwendet.

Ebenso wie viele andere nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente hat Ketorol viele Nebenwirkungen, unter denen die Reaktion des Medikaments auf die Magen-und Darmschleimhaut ist der erste Ort. Welcher?- bis zu einer starken Ulzeration dieser Organe.

Von den anderen unerwünschten Ereignissen bemerkten die Patienten:

  • das Auftreten von Schwindel und Kopfschmerzen, Schläfrigkeit;
  • Entwicklung der Schwellung des Gesichts, Finger, Füße;
  • Manifestation von Ausschlag auf der Haut, Nesselsucht, Dermatosen;
  • verringerte das Hörvermögen, beeinträchtigte die Sehfunktion.

Auf dem Video-Bericht der Vorbereitung Ketorol:

Kompatibilität von Ketorol und Alkohol

Anästhesie Ketorol ist kompatibel mit Alkohol - eine sehr gefährliche Kombination. Der negative Einfluss von Ketorol auf die Magenschleimhaut ist zu groß, während der Konsum von Alkohol die Situation nur verschlimmert. Ein solches Tandem kann eine Person leicht zum Operationstisch führen, so dass die Frage, ob die Substanz zusammen genommen werden kann, sofort verschwindet.

Elena Malysheva

MEINUNG DER SPEZIALISTEN!

Elena Malysheva:

"Ist Alkoholismus geheilt? Ja! Verwenden Sie ein wirksames Hausmittel. .. "

Lesen Sie mehr. ..

Vor dem Hintergrund der alkoholischen Intoxikation wird die Wirkungsdauer des Medikaments als Analgetikum stark reduziert, in Verbindung mit dem der Patient das Medikament erneut einnehmen muss. Und dies erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Überdosierung des Medikaments und erhöht das Risiko von Nebenwirkungen.

Es ist nicht schwer sich vorzustellen, welche Belastung es ist, sich auf diese Organe zu legen, wenn man Medikamente und Alkohol zusammen nimmt. Nun, wenn alle Organe zu der Zeit einer solchen Kombination gesund sind, und wenn es Ansätze der Krankheit gibt, aber eine Person bisher nicht vermutet? Ein toxischer Schock von solch einer Tablette nach Ethanol wird bereitgestellt.

Folgen von

Die Folgen der Kombination von Ketolol mit Alkohol Über die Inkompatibilität von Drogen und Alkohol und deren Einfluss aufeinander können Sie soviel sagen, wie Sie wollen. Unser Mann will Besonderheiten - und was passiert, wenn er nach der Einnahme der Medizin trinkt?

Nach der Kombination können folgende Reaktionen auftreten:

  • Gastrointestinale Blutung, die nur operativ behoben werden kann.
  • Schnelle Entwicklung einer der vorgestellten Nebenwirkungen - starker Druckanstieg, schwere Tachykardie, Bewusstlosigkeit, Lungenödem, Larynxödem.
  • Unerwartete Rückkehr des Schmerzsyndroms auf dem Höhepunkt eines glücklichen Zeitvertreibs.

Die Halbwertszeit von Ketorol aus dem Körper beträgt 5 Stunden. In Bezug darauf, durch wie viel es möglich sein wird, Alkohol zu trinken, sollte dieser Zeitraum nicht weniger als 10 Stunden nach der Einführung eines Betäubungsmittels machen. Und angesichts der Tatsache, dass der Schmerz viel früher zurückkehren kann, ist es wahrscheinlich besser, ein Analgetikum zu nehmen, als ein Glas Wein zu trinken.

Schlussfolgerungen

Wenn man versteht, wie gefährlich es ist, Alkohol mit der Einnahme von Ketorol zu kombinieren, ist es unwahrscheinlich, dass eine vernünftige Person vor dem Hintergrund der Einnahme eines Analgetikums am Trinken teilnimmt. Auch riskieren Sie nicht Ihre Gesundheit, indem Sie Schmerzmittel nehmen, nachdem Sie Alkohol getrunken haben. Um den Schmerzanfall in solchen Situationen zu stoppen, ist es vorzuziehen, ein weniger gefährliches Mittel zu wählen.

  • Aktie