Chronische rheumatische Herzkrankheit: Klassifikation, Ätiologie, Diagnose

protection click fraud

Kardiologische Krankheiten im modernen Leben mit ihren Belastungen, Ökologie, verursachen oft den Tod. Verletzungen in der Aktivität des Herzens werden auch bei Kindern und Jugendlichen beobachtet. Ein deutlicher Rückgang der Altersschwelle bei Herzerkrankungen sowie eine Erhöhung der Mortalität erfordern eine genauere Untersuchung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Der Prävention von SSS-Erkrankungen, dem Ausbau der öffentlichen Gesundheitserziehung und der Förderung eines gesunden Lebensstils wurde mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Also, lassen Sie uns mit Ihnen eine Krankheit wie chronische rheumatische Herzkrankheit bei Erwachsenen und Kindern, in der Schwangerschaft, ihre Ätiologie, Anamnese, Behandlung in der Klinik betrachten.

Die Pathogenese der chronischen rheumatischen Herzkrankheit

Chronische rheumatische Herzkrankheit( CRDS) wird durch den Defekt dieses Organs, das aus akutem rheumatischem Fieber resultierte, dargestellt. Es tritt mit dem Auftreten solcher Pathologien auf wie:

instagram viewer
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Thromboembolie;
  • Herzinsuffizienz;
  • Thrombose.

Rheumatische Herzkrankheit ist eine postinfektiöse Komplikation der gewöhnlichen Mandelentzündung, Tonsillitis, Pharyngitis. Diese Pathologie ist durch eine Schädigung der Herzklappe gekennzeichnet. Die Krankheit verursacht eine Funktionsstörung des Herzmuskels, begleitet von Herzversagen, Fehlfunktion des Rhythmus.

In Russland gibt es ICD-10( Internationale Klassifikation der Krankheiten in der 10. Revision), die ein normatives Dokument ist. Die folgenden Daten sind darin aufgezeichnet:

  1. Morbidität der Bevölkerung.
  2. Gründe, warum Menschen medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.
  3. Ursachen der Sterblichkeit.

Klassifikation 10 gilt als das Register der beliebtesten kardiologischen Erkrankungen, die auch eine analytische Vorhersage ihrer sozialen Resonanz enthält. Mit seiner Hilfe wird die richtige Erkennung der Herzerkrankung durchgeführt, der Behandlungsverlauf bestimmt, das Ergebnis der Therapie wird vorhergesagt. Es ermöglicht Ihnen, alle möglichen Risiken für das Leben des Patienten zu berücksichtigen.

Revision 10 umfasst die Hauptkategorien von Herzerkrankungen, die eine Bedrohung für die Öffentlichkeit darstellen. Sie sind systematisiert dank eines einfachen Kodifizierungssystems. Chronische Herzkrankheiten, einschl.chronische rheumatische Herzkrankheit werden von ICD-10 in den Code-Bereich 105-109 platziert. Dies weist auf eine hohe potentielle Bedrohung für den Körper hin.

Chronische rheumatische Herzkrankheit hat ihre eigene Klassifizierung. Auf die Arten der chronischen rheumatischen Herzkrankheit, ihre Beziehung zu Aorten- und anderen Lastern, werden wir unten beschreiben.

UNSERE LESER EMPFEHLEN!

Zur Vorbeugung und Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen empfehlen unsere Leser die Droge "NORMALIFE".Dies ist ein natürliches Heilmittel, das die Ursache der Krankheit beeinflusst und das Risiko eines Herzinfarkts oder Schlaganfalls vollständig verhindert. NORMALIFE hat keine Kontraindikationen und beginnt innerhalb weniger Stunden nach der Anwendung zu wirken. Die Wirksamkeit und Sicherheit des Arzneimittels wurde wiederholt durch klinische Studien und langjährige therapeutische Erfahrung bewiesen.

Die Meinung der Ärzte. .. & gt; & gt;

Klassifikation von

Rheumatische Herzkrankheit wird gewöhnlich als Folge von rheumatischen Herzerkrankungen gebildet. In der Praxis sind oft isolierte Defekte vertreten durch:

  1. Insuffizienz( unvollständiger Verschluss der Klappen) der Aortenklappe.
  2. Mitralstenose( Verengung der Ventilöffnung).
  3. Mitralinsuffizienz.
  4. Kombinierte Aorten-, Mitralklappen-Defekte.

Ursachen von

Die Manifestation dieser Krankheit ist mit der Aktivität der beta-hämolytischen Streptococcus Gruppe A verbunden. Diese Bakterien provozieren das Auftreten von Halsschmerzen, Pharyngitis, Karies.

ChRDS ist akutes rheumatisches Fieber, rheumatische Karditis vorausgegangen. Die Ursache der rheumatischen Pathologie des Herzens können auch Viruserkrankungen sein.

Symptome von

Bei rheumatischen Herzerkrankungen gibt es charakteristische Symptome, aufgrund derer es möglich ist, das Vorhandensein solcher Krankheiten im Körper festzustellen. Zu ihnen tragen:

  • das Syndrom der leichten Ermüdbarkeit;
  • Schwächegefühl;
  • Auftreten von Arrhythmie;
  • Schwellung der Extremitäten;
  • Vorhandensein von schmerzhaften Empfindungen im Perikard;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Auftreten von Dyspnoe;
  • chronische Hyperkinese;
  • schwere Toleranz gegenüber dem Klimawandel.

Diagnose

Die Diagnose einer solchen Krankheit wie chronische rheumatische Herzkrankheit umfasst solche Aktivitäten:

  1. Klärung von Beschwerden.
  2. Anamnesegeschichte.
  3. Inspektion des Patienten.
  4. Echokardiographie.
  5. Magnetresonanztomographie.
  6. Elektrokardiographie.
  7. Leitung der Herzkatheterisierung.

Behandlung von

Behandlung der chronischen rheumatischen Herzkrankheit wird mit den folgenden Methoden durchgeführt:

  • Therapeutisch;
  • Medicamental;
  • Operativ;
  • Folk Heilmittel.

Therapeutic

Therapeutische Behandlung wird durchgeführt, um die Ursachen zu beseitigen, die die Krankheit verursacht haben. Seine Basis ist die Stärkung des Herzmuskels durch Einnahme von Medikamenten.

Medikation

Zur Behandlung von HRDS verschreibt der Kardiologe Medikamente mit: antiarrhythmischer Wirkung von

  • ( "Bisoprolol");
  • harntreibende Wirkung.

Auch verschrieben:

  • Antikoagulanzien( indirekt).Dazu gehören Warfarin;
  • -Diuretika( "Hydrochlorothiazid");
  • Herzglykoside;
  • antihypertensive, antianginöse Medikamente( "Amlodipin").

Operation

Die Ärzte verwenden die operative Behandlung in Abwesenheit der Wirkung der medikamentösen Therapie. Eine chirurgische Behandlung ist in 70% der Fälle vorgeschrieben.

Es beinhaltet die Dissektion der Klappen, die Prothetik der Herzklappen, das Stenting der Koronararterien. Zu einem vollen Leben kehrt der Patient nach einiger Zeit nach der Operation zurück.

Traditionelle Methoden von

Als Arzneimittel in der Volksmedizin werden verschiedene Tinkturen verwendet:

  1. Calendula-Tinktur, die aus 10-15 g geschnittenen Blättern hergestellt wird. Die Blätter werden mit einem Liter Wodka gegossen, sie stehen für ca. 3 Tage. Zwei- bis dreimal täglich 20-30 ml einnehmen. Das Medikament verbessert die Funktion des CCC, stärkt den Herzmuskel.
  2. Tinktur aus Mutter und Stiefmutter, die aus 20 g Blättern hergestellt wird. Sie gießen einen Liter kochendes Wasser. Verwenden Sie zweimal täglich 15-20 ml.
  3. Tinktur aus Weißdorn, die aus 2 TL zubereitet wird. Blätter. Blätter gießen kochendes Wasser, bestehen in den kalten Tag. Trinken sollte zweimal täglich 5-10 ml. Diese Droge sättigt den Körper mit nützlichen Spurenelementen, erhöht die Effizienz des Herzens.
  4. Tinktur aus Herzgespann, die aus zerdrückten Blättern hergestellt wird. Sie gießen einen Liter kochendes Wasser, bestehen für einen Tag. Es wird zweimal / dreimal am Tag verwendet. Hat eine beruhigende Wirkung, verbessert die Funktion der Blutgefäße, Herz.

Prophylaxe und Empfehlungen für eine solche Erkrankung wie chronische rheumatische Herzkrankheit sind unten angegeben.

Prävention

Den präventiven Maßnahmen wird viel Aufmerksamkeit geschenkt.

Prävention ist:

  1. Primäres .Es ist notwendig, die Entwicklung von akutem rheumatischem Fieber zu verhindern und ist es, die richtige Ernährung zu organisieren, Einführung in den Zeitplan der Erholung im Freien, Verhärtung. Außerdem eliminiert der Patient verschiedene Infektionsherde( Polypen, Karies, Tonsillitis).Wenn es eine Virusinfektion gibt, ist Bettruhe vorgeschrieben.
  2. Sekundär .Es wird durchgeführt, um das Auftreten von Rückfällen zu verhindern, um das Fortschreiten der Krankheit, rheumatischen Anfall zu vermeiden. Es besteht in der periodischen Verabreichung von Antibiotika für 5 Jahre, die Prävention von bakterieller Endokarditis.

Komplikationen von

Ohne rechtzeitige Behandlung kann die Vorbeugung der Krankheit schwerwiegende Folgen haben. Sie sind die Entwicklung:

  • Thromboembolie;
  • Herzinsuffizienz;
  • der bakteriellen Endokarditis;
  • Thrombose;
  • Arrhythmie.

Prognose

Kardiahämodynamische Störungen können in einigen Fällen nur durch einen chirurgischen Eingriff beseitigt werden. Um die Rehabilitationszeit der Patienten zu beschleunigen, sollte eine adäquate Behandlung nach Feststellung einer ätiologischen, topischen Diagnose durchgeführt werden. Die Prognose der rechtzeitigen richtigen Behandlung ist relativ günstig.

Die Besonderheiten der chronischen rheumatischen Herzkrankheit und anderer ähnlicher Erkrankungen werden vom Experten im folgenden Video beschrieben:

  • Aktie